Eierlikör-Gugl

Eierlikoergugel_2

An Ostern darf Eierlikör natürlich nicht fehlen. Da ich ihn nicht so gern trinke, dachte ich mir, backe ich damit einfach einen Kuchen. Und ich muss sagen: Der Eierlikör-Gugl schmeckt einfach fantastisch. 🙂

Zutaten (für eine Guglhupfform):
4 Eier
140 g Puderzucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
200 ml Sonnenblumenöl
250 ml Eierlikör
140 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
100 g Schoko-Tropfen
Dekor:
80 g Puderzucker
3 EL Eierlikör
etwas Wasser

Zubereitung:
Eier, Puderzucker, Salz, Vanillinzucker und Öl schaumig schlagen. Den Backofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und abwechselnd mit dem Eierlikör unter die Ei-Zucker-Masse geben.

Gegebenenfalls die Guglhupfform mit Margarine oder Öl einfetten und mit Paniermehl einstreuen. Den Teig in die Guglhupfform füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen. Anschließend die Backtemperatur auf 160 Grad (Umluft) reduzieren und den Eierlikör-Gugl 30 Minuten weiterbacken. Mit einer Küchennadel in den Gugl pieksen und testen, ob der Teig gut durchgebacken ist. Den Gugl aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und anschließend aus der Form stürzen.

Für die Glasur Puderzucker und Eierlikör gut vermischen und nach Belieben etwas Wasser hinzufügen. Glasur trocknen lassen und dann endlich genießen. 🙂

Foto: Oliver Klosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.