Zauberhafte Muffins

Halloween-Muffins

Das Ende des Monats Oktober verbinde ich automatisch mit Kürbissen, Zaubereien und Gespenstern. Und es ist immer etwas Magie im Spiel, wenn Zauberer, Hexen und andere Wesen am 31.10. unterwegs sind. In meiner Küche gibt es dann Kürbissuppe, Kekse als gruselige Finger oder zauberhafte Muffins mit Fledermäusen, schwarzen Katzen, Geistern und Hexen. 🙂

Mit diesem Rezept für zauberhafte Muffins nehme ich am Blogevent von Ilona teil. Ilona vom Süssblog sucht zauberhafte Leckereien. 🙂
Süßblog-zauberhafte-Leckereien

Zutaten (für 12 Muffins):
Für den Teig:
150 g Margarine
100 g brauner Zucker
1 TL Bourbon-Vanille
1 TL Zitronenzucker
1 TL Orangenzucker
3 Eier
300 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
etwas Milch
Für den Dekor:
200 g helle Kuchenglasur
Pastenfarbe in burgund und schwarz
Fondant in weiß, gelb, orange und schwarz
Außerdem:
Halloween-Topper und Papierförmchen

Zubereitung:
Margarine, Zuckersorten und die Vanille schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazugeben und gut vermischen. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel gut vermischen sowie anschließend sieben und unter den Teig heben. Etwas Milch hinzugeben, bis der Teig schön cremig und glatt ist. Er darf aber nicht dünnflüssig sein.

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den fertigen Teig in die Papierförmchen geben. Jedes Förmchen sollte zu 2/3 mit Teig gefüllt sein. Im Backofen etwa 18 bis 20 Minuten goldgelb backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Halloween-MuffinsDie Kuchenglasur im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen, bis sie weich ist. Die Pastenfarben untermischen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Ich habe den Guss nicht glatt gemacht, da ich es so passender zum Gruseln finde. 😉 Die fertige Glasur auf die Muffins verteilen, sobald auch die Fondantfiguren fertig sind. Sie haften natürlich besser, solange die Glasur noch weich ist.

In diesem Jahr habe ich mir Ausstecher mit Halloween-Motiven gekauft. Sie eignen sich wunderbar für diese Muffins. 🙂 Dafür den Fondant dünn ausrollen und ausstechen. Habe noch ein paar farbliche Akzente gesetzt, zum Beispiel gibt es im gruseligen Haus etwas Licht. 🙂 In der Nacht schwirrt die ein oder andere Fledermaus gewiss umher.

Halloween-Muffins
Bei den Gespenstern habe ich die Augen und den Mund mit gelbem Fondant gefüllt. Den Kürbis fand ich so bereits ausreichend schaurig. 🙂

Halloween-MuffinsAuch der schwarze Hexenhut hat einen orangefarbenen Streifen am Bund. 🙂 Zur Hexe passt der Katzen-Topper perfekt.

Fotos: Oliver Klosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.