Weihnachtsbloggerei: Türchen 21

In der Weihnachtsbloggerei gibt es manche Leckerei.

Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent! Nur noch vier Tage bis zum Heiligabend, also auch nur noch vier Türchen in der Weihnachtsbloggerei. Ein Türchen können wir heute schon öffnen. Es wartet auf euch Sonja’s Torten und Zuckerzauber. 🙂

Ich bin Sonja, eine 25-jährige Mama von zwei süßen Zwergen im Alter von 4,5 Jahren und mein Kleiner wurde Anfang Dezember ein Jahr. Ich habe im Juni 2014 die Lust zum Backen und Dekorieren entdeckt. Hätte nicht gedacht, dass ich das ein wenig kann. *gg* Wohne in Österreich und stecke mitten im Hausbau.

Sonja’s Torten und Zuckerzauber überrascht euch heute mit einer Engelstorte.

Engelstorte von Sonja's Torten und Zuckerzauber

Zutaten:
Biskuitteig:
4 Eiweiß
4 Eigelb
175 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
etwas Wasser
Erdbeer-Vanille-Buttercreme
500 g Erdbeeren (frisch oder TK aufgetaut)
300 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)

Zubereitung:
Für den Biskuit Eiweiß mit Wasser steif schlagen, dabei Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen. Die Eigelbe einfach kurz mit unterschlagen. Mehl und Backpulver darauf sieben und vorsichtig und gründlich mit dem Schneebesen unterheben. Masse in der nur am Boden gefetteten Springform (Ø 26 cm) glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft) etwa 30 Minuten backen. Mit dem Messer vom Formrand lösen, auskühlen lassen und horizontal teilen.

Für die Erdbeer-Vanille-Buttercreme die gewaschenen und geputzten Erdbeeren mit dem Pürierstab zu Püree verarbeiten. 0,5 Liter abmessen. Mit dem Erdbeerpüree einen Pudding kochen. Dazu das Puddingpulver mit 3 bis 4 Esslöffel Erdbeerpüree und dem Zucker in einer kleinen Schüssel verrühren. Das restliche Erdbeerpüree zum Kochen bringen, von der Herdplatte nehmen und das Puddingpulver-Gemisch einrühren. Die Masse unter ständigem Rühren noch einmal eine Minute lang aufkochen.

Engelstorte von Sonja's Torten und Zuckerzauber

Die Butter weich rühren. Wenn sie kalt ist, kann man sie ruhig im warmen Wasserbad rühren. Nach meiner Erfahrung hat die Butter bei etwa 25 bis 26 Grad die optimale Konsistenz für die Weiterverarbeitung. Dann die Butter weiter schlagen und den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding esslöffelweise dazugeben. Die jeweils zugegebene Puddingmenge sollte in der Masse verrührt sein, bevor man den nächsten Löffel Pudding dazugibt.

Engelstorte von Sonja's Torten und Zuckerzauber

Engelstorte von Sonja's Torten und Zuckerzauber

Ich wünsche euch ein frohes Fest und erholsame Feiertage,
eure Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.