Vegane Himbeer-Schoko-Cupcakes

Himbeer-Schoko-Cupcakes

Für den Onlineshop Bio Häusle durfte ich einige Produkte testen. Unter anderem eine feine Trinkschokolade mit Himbeergeschmack und Schokotröpfchen mit 70 Prozent Kakaoanteil. Sofort kam mir die Idee, dass ich die Schokoladen nicht nur trinken, sondern auch verbacken kann. Und so kam es auch. 🙂

Besten Dank, liebes Team von Bio Häusle. Auch für die schnelle Lieferung. Habe noch ein paar Produkte, die ich noch verbacken und verkochen werde. Seid gespannt!
Für diejenigen, die den tollen Shop noch nicht kennen: Es gibt im Bio Häusle ausgewählte Bio-Produkte aus den Genusswelten Kaffee, Espresso und Tee, feinste Trinkschokoladen in verschiedenen Sorten, sowie Naturprodukte für Gesicht, Füße, Zähne – also der gesamte Körper ist bestens versorgt. 🙂 Fehlt euch noch etwas im Onlineshop? Dann gerne unter diesem Beitrag kommentieren. Gebe es gern an meinen Kooperationspartner weiter. Ich weiß, dass sie für Hinweise und Ideen sehr dankbar sind.

Onlineshop Bio Häusle

 

Und hier nun das Rezept für die veganen Himbeer-Schoko-Cupcakes, für alle, die es kaum noch erwarten können, diese nachzubacken.

Himbeer-Schoko-Cupcakes

Zutaten:
Für den Teig:
250 g Mehl
2 TL Backpulver
80 g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
80 ml Sonnenblumenöl
5 EL Bio Trinkschokolade Glücksmomente
300 g Apfelmus
200 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
100 g  Trinkschokolade-Tropfen mit 70 % Kakaoanteil
Für das Frosting:
110 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren)
75 g Sonnenblumenmargarine
125 g Puderzucker
25 g Backkakao
Für den Dekor:
12 Himbeeren
1 Karambola (Sternenfrucht)
1 Handvoll Erdnüsse
bei Belieben Dekopicker

Zubereitung:
Frische Himbeeren waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Gefrorene Himbeeren etwa 30 Minuten vor Verwendung aus dem Froster holen und antauen lassen. Den backofen auf 180 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen. Muffinblech ausfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Bio Trinkschokolade Glücksmomente, Öl und Apfelmus in einer Rührschüssel schaumig aufschlagen. Mit einem Teigschaber die Himbeeren und die Trinkschokolade-Tropfen mit 70 % Kakaoanteil unterheben.

Nun den Teig ins Muffinblech füllen. Jede Muffinform mit zwei Drittel Teig füllen und das Muffinblech für etwa 15 bis 20 Minuten in den Backofen schieben und auf mittlerer Schiene die Muffins backen. Stäbchenprobe machen und dann raus aus den Ofen. Die Muffins noch etwa 10 Minuten im Blech lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen, sodass die Himbeer-Schoko-Muffins vollständig auskühlen können.

In der Zwischenzeit die Erdnüsse aus ihrer Hülle befreien, mit einem Messer auf einem Brett kleinhacken und in einer Pfanne goldbraun rösten. Abkühlen lassen.

Für das Frosting die Himbeeren pürieren und die übrigen Zutaten hinzufügen. Alles zu einer cremigen Masse aufschlagen und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Himbeer-Schoko-Cupcakes

Nun das gekühlte Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf die Muffins spritzen. Die Sternenfrucht erst kurz vor dem Servieren aufschneiden, da sie sonst schnell braun wird. Nun auf jeden veganen Himbeer-Schoko-Cupcake eine Himbeere und eine Sternenfrucht legen, geröstete Erdnüsse darüber streuen und genießen.

Himbeer-Schoko-Cupcakes

Fotos: Oliver Klosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.