Schallplatten-Cupcakes

Schallplatten3

Zum Geburtstag meiner Schwester habe ich diese leckeren Cupcakes im Schallplattendesign gebacken. Auf die Idee kam ich, weil ich Lakritzschnecken (seit ich denken kann) liebe und dabei immer an Schallplatten denken musste. Gut, damit bin ich auch noch groß geworden. 😉 Mittlerweile habe ich keinen Plattenspieler mehr, aber meine Eltern besitzen noch ein paar dieser Raritäten, die sich wunderbar fürs Foto eignen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten (für 12 Cupcakes):
Für den Teig:
100 g weiche Margarine
80 g Zucker
2 Eier
120 g Mehl
1 gehäufter TL Zimt
2 mittelgroße Äpfel
Muffinpapierförmchen
Für das Frosting:
100 g Doppelrahmfrischkäse
60 g weiche Margarine
1 gehäufter TL Zimt
150 g gesiebter Puderzucker
Für den Dekor:
12 Lakritzschnecken
das Weiße von Himbeer-Panacotta-Fruchtgummis 🙂
Zuckerschrift

Schallplatten1

Zubereitung:
Den Backofen auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Margarine mit Zucker cremig schlagen. Anschließend die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Zimt vermischen und unter die Ei-Zucker-Mischung rühren.

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Unter den Teig heben. Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig in die Förmchen geben. Auf mittlerer Stufe etwa 20 Minuten goldgelb backen und anschließend auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting vorbereiten: Frischkäse und Margarine cremig aufschlagen. Zimt und Puderzucker untermischen. Ist das Frosting noch zu weich, bitte noch etwas Puderzucker dazugeben. 10 Minuten kaltstellen. Das Frosting auf die abgekühlten Muffins geben und etwas glatt streichen. Jeweils eine Lakritzschnecke auf einen Cupcake legen und etwas andrücken. Das Weiße von den Himbeer-Panacotta-Fruchtgummis abschneiden und in die Mitte der Lakritzschnecke legen. Nach Belieben Buchstaben mit der Zuckerschrift drauf schreiben.

Fotos: Bianka Palsbröker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.