Piratentorte

Piratenschiff_7Ahoi Piraten, ahoi. Wir stechen in See! Wer kommt mit zur großen Kaperfahrt? Meine Neffen finden Piraten total klasse. Als sie mich in Nürnberg besuchten, habe ich sie mit einer leckeren Piratentorte überrascht.

Zutaten:
Für den Kuchenteig (Fantakuchen), für eine Springform, Ø 26 cm:
2 Tassen Mehl
1/2 Tasse Zucker
2 Eier
1/2 Tasse Fanta
1/4 Tasse Sonnenblumenöl
Für die Füllung:
1 Becher Schlagsahne
1 EL Zucker
1 Pck. Sahnefest
1 Becher Schmand
etwas Zitronensaft
Für den Dekor:
3 Pck. klaren Tortenguss
blaue Lebensmittelfarbe

Für das Schiff:
100 g Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
2 Eier
175 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
2 EL Kakao
100 g saure Sahne
Für den Dekor des Schiffes:
200 g Zartbitterkuvertüre und 100 g Puderzucker ODER 250 g Kuchenglasur
2 Schaschlikspieße aus Holz
6 Bambusspieße als Ruder (gibt es im Supermarkt in der Nähe von Trinkhalmen)
8 weiße Schokolinsen (zum Beispiel von Milka habe ich sie in Kombi mit lila Linsen bekommen)
Piratenset (Papagei, Flaggen, Totenköpfe) aus Papier
weißes Tonpapier

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Für den runden Kuchen alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Den Fantakuchen etwa 40 Minuten goldgelb backen. Mit einem Holzstab eine Garprobe machen: Bleibt noch Teig am Stab kleben, muss der Kuchen noch etwas länger im Ofen bleiben. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen.

Für die Füllung die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnefest steif schlagen. Den Schmand und den Zitronensaft unterrühren und die Creme kaltstellen.

PiratenschiffFür das Schiff Margarine, Zucker, Salz und Vanillinzucker etwa drei Minuten schaumig schlagen und die Eier nach und nach dazugeben und weitere drei Minuten aufschlagen. Mehl mit Backpulver, Salz und Kakao vermischen und durchsieben. Esslöffelweise zur Margarine-Eier-Mischung vorsichtig unterheben. Saure Sahne zum Schluss unterheben und gut vermischen.

Eine Königskuchenbackform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Wenn ihr Backpapier nehmt, am besten die Form an einigen Stellen einfetten, das Backpapier für die Seiten und den Boden genau zuschneiden und in die Form drücken. Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen etwa 35 bis 40 Minuten backen. Auch hier eine Garprobe machen und ggf. länger im Ofen lassen. Den Teig komplett auskühlen lassen.

Piratenschiff_2Den Kastenkuchen von der Höhe her zu 2/3 abschneiden und für das Schiff verwenden. Aus dem 1/3 wird dann die Reling gebastelt. Für den Bug habe ich von dem Kastenkuchen an einer Seite seitlich ein Dreieck abgeschnitten. Aus dem 1/3-Teig habe ich auf einer Höhe und gleicher Breite die Reling zugeschnitten. Wie ihr seht, sind es viele kleine Teile, sodass auch die Ecken mit Teig ausgefüllt sind.

Piratenschiff_3Den Schiffrohling auf Butterbrotpapier stellen. Nun entweder die Zartbitterkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen lassen und den Puderzucker hineinsieben oder die Kuchenglasur schmelzen und über das Schiff verteilen, bis der komplette Kuchenteig mit Schokolade überzogen ist. An beiden Seiten jeweils im gleichen Abstand vier Linsen als Bullauge ankleben. Die Kuchenglasur härtet schneller aus, sodass ihr euch dann beeilen müsst beim Festkleben. Trocknen lassen.

Piratenschiff_4
In der Zwischenzeit den Mast basteln: Ich habe zwei Schaschlikspieße genommen. Aus dem weißen Papier habe ich die Segel zugeschnitten. Und natürlich darf die Piratenflagge nicht fehlen. 🙂

Piratenschiff_5Ich habe so ein niedliches Piratenset gefunden, das auch einen Papageien mit Piratenhut enthielt.

Piratenschiff_6Den runden Kuchen horizontal halbieren und den unteren Boden in eine Art Springform geben, die an den Seiten im besten Fall mit dem Kuchen abschließt. Die kalte Creme auf den unteren Boden verteilen, den oberen Kuchenteig darauf legen und leicht andrücken. Nochmals für 30 Minuten kaltstellen.

Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und zum Schluss die blaue Lebensmittelfarbe dazugeben, bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist. Den Tortenguss etwas abkühlen lassen und das Schiff obendrauf stellen. Nun kann die Kaperfahrt losgehen. Ahoi!

Fotos: Oliver Klosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.