Kaffeeschokolade

Schokolade_2

Die Tafelschokolade wird natürlich nicht gebacken, aber sie kommt auch aus meiner Backstube. 🙂 Die eigene Schokolade kann genau die Geschmacksrichtung haben, die ihr selbst so mögt. Da ich den Kaffeegeschmack so gern habe, gibt es zur Weihnachtszeit schon meine Espresso-Pralinen und nun auch noch Tafelschokolade. Verfeinert mit der Kakaonote ist die Kaffeeschokolade für mich perfekt. 🙂

Zutaten (für fünf kleine Tafeln):
200 g Zartbitterkuvertüre
50 g Vollmilchkuvertüre
2 gehäufte TL gemahlener Kaffee
Für den Dekor:
Zuckerherzen
Zuckerperlen
Kakaosplitter

Zubereitung:
Die Kuvertüre in kleine Stücke brechen, in eine Metallschüssel geben und im Wasserbad schmelzen. Kaffeepulver zu der geschmolzenen Schokolade hinzufügen und vermischen. Die Kaffeeschokolade in die Tafelschokoladenform gießen. Die Form vorsichtig rütteln, sodass die Luftblasen verschwinden. Ich habe eine Form aus Plastik, in die ich die geschmolzene Schokolade fülle und aushärten lasse. So habe ich fünf kleine Tafeln Schokolade.

Schokolade_1

Und nun könnt ihr nach Herzenslust dekorieren. Passend zum Thema Liebe verziere ich die Tafeln Schokolade mit bunten Zuckerherzen. Zudem habe ich noch leckere Kakaosplitter und rot/weiße sowie gold/weiße Zuckerperlen genommen. Jetzt müsst ihr nur noch ein paar Stunden warten, bis die Schokolade fest ist. Dann könnt ihr die Schokolade ganz leicht aus der Form lösen. Schön verpackt kommt eure eigene Schokolade bei dem Beschenkten sicherlich gut an.

Fotos: Oliver Klosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.