Kaffeemuffins

Kaffeemuffins_4

Kaffeemuffins – ein Selbstversuch und mir schmecken sie ausgezeichnet. Für meinen Freund hätten sie noch mehr nach Kaffee schmecken können. Aber da sind die Geschmäcker bekanntlich sehr verschieden. Also probiert’s selbst aus, wie intensiv eure Kaffeemuffins schmecken können.

Zutaten (für 12 Muffins):
Für den Teig:
100 ml starker Kaffee oder 60 ml Espresso
250 g Mehl
2 EL Kaffeepulver
2 gestrichene TL Backpulver
1 Ei
60 g Zucker
125 g weiche Margarine
100 g Magerquark
100 ml Milch (1,5% Fett)
100 g Frischkäse
Für den Dekor:
8 EL Puderzucker
Wasser
etwas Zitronensaft
Mokkabohnen
Schokoladensplitter

Zubereitung:
Starken Kaffee oder Espresso kochen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 165 Grad (Umluft) vorheizen. Mehl, Kaffee- und Backpulver vermischen. In einer separaten Schüssel das Ei mit Zucker und Margarine cremig schlagen. Quark, Milch, Frischkäse und Kaffee dazugeben. Nach und nach die Mehl-Kaffeepulver-Mischung unterrühren und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig in alle Förmchen verteilen. Die Kaffeemuffins etwa 25 Minuten goldgeld backen. Aus dem Ofen nehmen und die Muffins noch etwa fünf bis zehn Minuten im Muffinblech lassen, erst dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.

Für den Dekor Puderzucker mit Wasser und Zitronensaft mischen, sodass die Masse leicht klebt, aber nicht zu fest ist. Die Kaffeemuffins damit bestreichen, in die Mitte jeweils eine Mokkabohne legen und Schokoladensplitter darüberstreuen. Gute Anppetit!

Kaffeemuffins_1

Fotos: Oliver Klosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.