Crêpes aus Bierteig mit gesalzener Karamellsauce

Florian und ich

Supermegalecker, die Verbindung von Crêpesteig mit Biergeschmack und gesalzenem Karamell. 🙂 Habe mit guten Freunden Crêpes gemacht. Und der Bretone Florian hat ein tolles Rezept mit Bierteig aus Frankreich mitgebracht; den Teig haben wir schon einen Abend vorher zubereitet, sodass der Geschmack intensiver ist. Und dazu gab es eine megaleckere Karamellsauce mit gesalzener Butter. Der Hammer! Danke für den schönen Abend. Und nun wollt ihr das Rezept haben, oder? :-*

Zutaten (für etwa 12 Crêpes à la bière):
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1/3 TL Salz
2 EL Sonnenblumenöl
3 Eier
1/2 l Pils
2 1/2 EL Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Für die Sauce:
160 g Zucker
80 g gesalzene Butter (Florian und ich empfehlen Kerrygold mit Meeressalz)
200 ml Kochsahne/Schlagsahne

Zubereitung:

Crêpesteig

Den Teig einen Tag vor dem gewünschten Essen vorbereiten! Das Mehl mit der Speisestärke in einer Schüssel verrühren und eine Mulde drücken. In die Mulde die Eier geben und alles mit dem Rührer einige Minuten aufschlagen. Es wird aber eher ein Knetteig, also nicht zu lange rühren und dann lieber nach und nach die flüssigen Zutaten dazugeben; zunächst das Öl, Salz und der Vanillezucker. Nach und nach das Bier zugeben und immer weiterrühren. Am Ende solltet ihr einen sehr flüssigen Teig haben. Den Teig nun für einen Tag in den Kühlschrank stellen.

Karamellsauce

Nun die Karamellsauce vorbereiten: Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Es entsteht ein dickflüssiger Sirup. In einem anderen Topf die Sahne erhitzen. Ist der Zucker flüssig, den Topf vom Herd nehmen und einen Löffel Sahne hinzufügen. Gut verrühren. Nach und nach die restliche Sahne dazugeben und gleichzeitig immer rühren. Ist die Masse wieder dickflüssiger, die Butter dazugeben und alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

Crêpes und Teig

Mit einem Crêpes-Maker oder in einer beschichteten Pfanne die hauchdünnen Crêpes goldgelb anbraten.

Timo und ich

Florian und ich

Crêpes mit KaramellsauceNoch während der Crêpe auf dem Crêpes-Maker oder in der Pfanne ist, die Karamellsauce darüber verteilen. Den Crêpes halbieren und nocheinmal einschlagen. Et voilà, fertig. Und nun Zeit nehmen zum Genießen!

Cidre mit Heidelbeerlikör

Dazu passt ein französischer Apéritif: Cidre mit Johannisbeerlikör. Ich hatte nur Heidelbeerlikör da, aber er schmeckt auch ausgezeichnet dazu.

Fotos: Sabrina-Laura Heil

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.