Backen im Kinder- und Jugendhaus Stapf

Vorletzte Woche war ich im Hort des Kinder- und Jugendhauses Stapf in Nürnberg und habe mit den Kindern der Gruppe 2 Plätzchen gebacken und bunt verziert. Es machte großen Spaß mit den Kids, denn sie waren total begeistert, dass wir zusammen in ihrer Hortküche backten. Und dann ging es auch schon los: Zutaten abwiegen und verkneten, Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und den Teig ausrollen. Der Gruppenraum sah aus – ein Traum. 😀

Da ich nicht wusste, wie viele Kinder von der Gruppe mitmachen, habe ich mich für ein Mürbeteig-Plätzchenrezept (von meiner Mama) entschieden. So konnten die Kinder nach Herzenslust ihre Formen ausstechen. Als ich klein war, faszinierte mich immer das Verzieren mit dem „Kleber“, wie eines der Kinder im Stapf die Puderzucker-Glasur nannte. 🙂 Ich war froh, dass die Kinder mit so viel Freude dabei waren. Außerdem gab es noch Schwarz-Weiß-Gebäck (auch ein Rezept meiner Mama).

Und das sind unsere leckeren Plätzchen mit gaaanz viel Puderzucker und Dekor. 🙂

Mürbeteig-Plätzchen zum Ausstechen

Schwarz-Weiß-Gebäck

Fotos: Bianka Palsbröker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.